Wir haben diese Initiative gegründet, weil wir das Verhalten des offiziellen Österreich gegenüber Flüchtlingen nicht länger schweigend hinnehmen wollen

Übergabe der Dokumentation

Liebe UnterstützerInnen unseres Aufrufs für eine menschliche Flüchtlingspolitik,

nach unserem Besuch bei NR-Präsidentin Barbara Prammer wurden wir eingeladen, für jede/n unserer 244 ParlamentarierInnen (183 Abgeordnete zum Nationalrat und 61 zum Bundesrat) ein Exemplar der Dokumentation unseres Aufrufs zur Verfügung zu stellen. Auch von unseren
Trägerorganisationen kamen viele Vorschläge zum Versand der Dokumentation. Wir haben sie daher auf den neuesten Stand gebracht, mit einer Auflage von 800 Exemplaren nachgedruckt und am 29. November ans Parlament geliefert. Gleichzeitig laufen unsere Bemühungen weiter, dass diese Dokumentation auch in den Verhandlungen zu unserer neuen Regierung wahr- und ernstgenommen wird.

Die Dokumentation enthält nun in ihrem 1. Teil jeden einzelnen Namen von Euch 31.361 UnterstützerInnen, die persönlichen Unterstützungserklärungen samt Foto aller 271
Persönlichkeiten im Personenkomitee sowie die “Stimmen” (mit Foto), die wir von vielen von euch aus ganz Österreich vernommen haben. Der 2. Teil der Dokumentation ist unser
Angebot an Regierung und Parlament zur Zusammenarbeit mit einer ExpertInnenkommission sowie die Anregung einer WIFO/IHS Studie über die volkswirtschaftlichen Auswirkungen unser Petition.

Im Sinne von Transparenz haben wir beschlossen, dass diese Dokumentation zur Gänze als pdf-Dokument (in 3 Teilen) auf unsere Homepage gestellt wird. Jede/r von Euch kann sich daher dieses Dokument kostenlos herunterladen und ausdrucken. Wir möchten dabei nur unsere Bitte wiederholen, zu den Gesamtkosten der Petition einen Kostenbeitrag an Alpine Peace Crossing (Konto-Nr. 26609, BLZ 35028, IBAN: AT24 3502 8000 0002 6609, BIC:
RVSAAT2S028 ) als “Spende: Aufruf” zu überweisen. Diese Spende ist steuerlich absetzbar.

Mit unserem nochmaligen Dank für Eure Unterstützung des Aufrufs,

Ernst Löschner und Michael Kerbler
Initiatoren der Aufrufs für eine menschliche Flüchtlingspolitik

Top